Dünndarm-Durchbruch: Hongo-Mc-Muh überflutet Krankenhaus mit Kuhfladen

Dramatische Szenen ereigneten sich im AKH OG. Tage nach der Übergabe des extra scharfen Kebaps an Hongo-Mc-Muh, in Dankbarkeit für die Rettung der Kebap Land OG, kam es zur Katastrophe. Der Darm des tapferen Tauren konnte dem extra scharfen Kebap auf Dauer nicht standhalten.

Live Aufnahme der Explosion

Berichten zufolge wurden mehrere Tonnen Kebap extrascharf in die Umgebung freigesetzt. Die unfertigen Wände des AKH OG konnten dem korrosiven Schiss nicht standhalten, und der gesamte Westflügel des Gebäudes stürzte ein. Atomarer Kebapfeinstaub extra scharf soll bis Camp Taurajo geschleudert worden sein. Auch Gnomstücke sind scheinbar dort gesichtet worden. Hongo-Mc-Muh, fünffacher Gewinner des Eisendarm-Wettbewerbs hat jedoch einen seiner vier Mägen verloren. Dies ist ein großer Rückschlag für sein Verdauungssystem.

Camp Taurajo hat zum Glück nur ein leichter Hauch erwischt

Wiedereintretende Kebapstücke sorgen für Zerstörung und innenpolitische Spannungen. Dr. Ingo O. Flamingo zufolge führte der extra scharfe Kebap zu einer Entladung von Energie, die mehrere Jahrzehnte in den vier Mägen aufgestaut wurde. „Im Kontakt mit Sauerstoff führte diese hochverdichtete Biomasse zu einer gewaltigen Explosion, die Kebap- Krankenhaus- und Gnomtrümmer hoch in den Himmel schleuderte. Glücklicherweise wurde Hongo bis auf Magen 3 nicht weiter verletzt, und auch der Arzt stand nicht in der Schusslinie.“ Dr. Flamingo fürchtet jedoch weitreichende Umweltkonsequenzen: Durch die Düngewirkung des Kotes wird es im Meer zu einer gewaltigen Algenblüte kommen, welche eine Eiszeit zufolge haben könnte. Oder das ist zumindest das, was die Allianz als Vorwand für eine künstliche Eiszeit verwenden könnte. Ein Aluhut sollte unter allen Umständen getragen werden, der schützt vor Kebapregen, Gnomstücken und vor den Stimmen in meinem Kopf.“

biologische Gefahrenzonen in Kalimdor

Käptn Kebap kommentiert: „Hongo-Mc-Muh war sich der Ausmaße eines extrascharfen Kebaps bewusst. Wer extra scharf, kriegt extra scharf. Aber zur Entschädigung biete ich ihm einen Dürüm extra mild an. Das flickt ihm die Mägen wieder heile.“

Hongo Mc Muh kuriert den restlichen Kebap im noch intakten Nordflügel aus

Das gesamte Team der Brachlander Allgemeine wünscht Hongo-Mc-Muh eine gute Genesung.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments